VERLÄSSLICHE SYSTEME UND SOFTWARE

News: Unsere Forschung zur Steuerung von Nano-Satelliten gewinnt den best paper award der FM 2016.


 

 

News: Prof. Holger Hermanns wurde mit dem ERC Advanced Grant POWVER ausgezeichnet. Eine große Investition in die richtige Forschung. Hier mehr Info über Power to the people. Verified.


 

News: Die Dissertation von Dr. Arnd Hartmanns wurde mit dem Dissertationspreis 2016 der MMB ausgezeichnet.


 

News: Wir danken Herrn Dr. Ralf Wimmer , der im Wintersemester den Lehrstuhl von Prof. Hermanns vertreten hat, während sich dieser im Forschungssemester befand.


 

News: Wir engagieren uns seit kurzem in einem BMBF-geförderten Projekt zur Stabilität von Elektrizitätsnetzen im Südpazifik, zusammen mit der University of the South Pacific in Suva, Fidschi.


 

News: Holger Hermanns wurde als Mitglied in die Academia Europeae aufgenommen.


 

 

News: Der Fakultätentag Informatik der Universitäten in der Bundesrepublik Deutschland zeichnet Professor Holger Hermanns und Christian Eisentraut, MSc, mit dem Preis des Fakultätentages 2013 aus. Der Preis wurde am 23.11. in Berlin für die innovative Vorlesung "Nebenläufige Prgrammierung" verliehen. Diese ist ein Pflichtmodul im Curriculum des Saarbrücler Studienganges Bachelor Informatik.


 

 

News: Das Leitungsgremium der Stiftung Otto Mønsted hat Professor Hermanns mit einer Otto Mønsted-Gastprofessur ausgezeichnet, um die Dänische Technische Universität in Copenhagen in 2013 zu besuchen.


 

 

News: Unsere Forschung hilft, dass die deutsche Energiewende nicht aus der Kurve fliegt.


 

News: Unsere drahtlose Fahrradbremse bekam viel Aufmerksamkeit auf und nach der Cebit 2012.


 

News: Dr. Hubert Garavel, Preisträger des 2011 Gay-Lussac Humboldt Forschungspreises verstärkt den Lehrstuhl für Verlässliche Systeme und Software, auf Teilzeit-Basis.


 

Der sich stets beschleunigende Trend zu immer ausgeklügelteren Computersystemen durchdringt immer mehr Bereiche des alltäglichen Lebens, Darunter sind auch immer mehr Anwendungen, in denen diese Systeme extrem zuverlässig arbeiten müssen. Autos, Flugzeuge, und Kraftwerke sind typische Beispiele für Systeme, bei denen mehrere essentielle Eigenschaften in einem komplexen Geflecht zueinander stehen: Verfügbarkeit, Leistung, Echtzeit-Reaktionsfähigkeit, Vermeidung katastrophaler Fehler, Verhinderung von Verletzungen der Privatssphähre.

 

Der Lehrstuhl für Verlässliche Systeme und Software der Universität des Saarlandes forscht und lehrt im Bereich Verlässlichkeit.

Ein System ist verlässlich,
falls man rechtfertigen kann,
warum man sich auf dessen korrektes Funktionieren verlassen darf.

Verlässslichkeit umfasst also als Spezialfälle andere wichtige Attribute, wie Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Sicherheit. Der Entwurf verlässlicher Systeme erfordert mächtige Methoden zur Modellierung und Vorhersage der Verlässlichkeitseigenschaften. Um diese voranzutreiben, deckt die Arbeitsgruppe die dafür essentiellen Gebiete Formale Verifikation, Quantitative Modellierung, und Entwurf Verteilter Systeme in einer einheitlichen Struktur von Forschung und Lehre ab.